Februar

by Nicole Hercik / Februar 2020

Eventmarketing

Ob ein rauschendes Jubiläumsfest, eine Road-Show für Kunden oder ein Business Breakfast: Event Marketing bietet durch seine vielseitigen Facetten die persönliche Ansprache. Vor allem im Vergleich zu anderen Werbeformen ermöglicht es Unternehmen einen direkten Kontakt zwischen Mensch und Marke herzustellen. Event-Gäste sind stärker involviert, beschäftigen sich mit der Marke auf einer emotionalen Ebene und erinnern sich langfristig an das Erlebnis – ganz gleich, ob es sich dabei um ein Event, eine Promotion oder eine Pressekonferenz handelt.

 

Live-Marketing: Der Weg ist das Ziel

 

Je nach Ziel gilt es unterschiedliche Maßnahmen zu kreieren, um dieses zu erreichen. Mit Live-Marketing wollen Unternehmen zum Beispiel Mitarbeiter einbinden, Konsumenten zu einer Aktion bewegen oder Personen an eine Marke binden. Noch bevor es zur Event-Planung kommt, muss daher klar sein, was das Ziel des Events ist: Geht es bei der Veranstaltung um die Awareness bei der Zielgruppe oder soll die Event-Gäste nach dem Event zu einer Aktion bewogen werden? Das Ziel definiert schon vorab den Grad der Aktivierung, den Typ der Veranstaltung, aber auch die Dauer des Events. Die unterschiedlichen Typen von Events zeigen das sehr deutlich: Von Festivals, die mehrere Tage andauern, bis zu Promotions, die nur wenige Stunden in Anspruch nehmen.

 

Event-Planung: Der Teufel steckt im Detail

 

Beim Eventmarketing handelt es sich um ein spannendes Themenfeld, welches gleichzeitig so manche Herausforderung mit sich bringt: Zeitlicher Rahmen, Ziele und natürlich das Budget sind die ersten Punkte, welche es zu fixieren gilt. Gleichzeitig darf die Definition der Zielgruppe nicht aus dem Auge verloren gehen – sie ist ebenso ein wesentlicher Bestandteil der erfolgreichen Eventplanung.

An Hand dieser Eckpunkte kann man sich im Anschluss eine Strategie und Maßnahmen überlegen, um ein erfolgreiches Event umzusetzen. Für die konkrete Planung muss ein Motto bzw. Aufhänger, ein Programm, ein Zeitplan und die Logistik definiert werden. Ebenso muss das Corporate Design und die Corporate Idenity im Planungsprozess berücksichtigt werden, dies ist vor allem wesentlich für alle Werbemittel und alle grafischen Leistungen, die für das Event maßgeblich sind.

 

Welche Anforderungen muss ein Eventmanager daher mit sich bringen:

 

  • Flexibilität
  • Ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten
  • Kreativität
  • Enge Zusammenarbeit mit Kunden & Lieferanten
  • Akquise & Training von Personal
  • Logistikplanung
  • Verhandlungen mit Behörden

 

Haben wir Dein Interesse geweckt oder planst Du bereits ein Event für 2020 und suchst hierfür einen verlässlichen Partner? Dann kontaktiere uns jetzt.

 

SAG HALLO

Ein Gschicht’l von

Nicole Hercik

Nicole Hercik

Kontakt

nicole@omnes.at

Tags

event, livemarketing, marketing, planung