November

by Nadine Buschina / November 2019

5 Tipps, um Unternehmen mit Social Media zu pushen

Die sozialen Netzwerke bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um dem eigenen Unternehmen zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen. Doch gerade diese Vielzahl sorgt für Unübersichtlichkeit, weshalb wir fünf effektive Tipps vorstellen, um in Social Media schnell gute Ergebnisse zu erzielen.

 

1. Kanäle sorgfältig auswählen

Viele Unternehmen begehen den Fehler, in allen Netzwerken gleichzeitig unterwegs zu sein. Das ist jedoch äußerst aufwendig und zeitintensiv, weshalb meist nur Konzerne mit einem Redaktionsteam diesem Anspruch gerecht werden.

Das muss aber nicht sein, da es für den Erfolg in Social Media viel wichtiger ist, diejenigen Kanälen zu bespielen, auf denen sich die eigene Zielgruppe aufhält. Was nützt einem Unternehmen zum Beispiel ein Snapchat-Account, wenn man B2B-Kunden über 50 Jahre ansprechen will? Da ist es sinnvoller, LinkedIn und Xing zu bespielen.

 

2. Ausgetretene Pfade verlassen

Um das eigene Unternehmen in Social Media bekannter zu machen, reicht es schon lange nicht mehr, nur ein paar Facebook-Posts über die eigene Fanpage zu veröffentlichen. Schon gar nicht, seitdem die organische Reichweite bei Facebook sinkt. Wichtig ist es daher, neue Wege zu gehen, zum Beispiel bei Pinterest. Nach wie vor wird dieses Netzwerk massiv unterschätzt, obwohl der Marktanteil der zweitgrößte im Social-Media-Bereich ist.

 

3. Regelmäßig aktiv sein

Unternehmen sind umso erfolgreicher, je regelmäßiger sie in Social Media aktiv sind. Alle paar Wochen einen Tweet absetzen oder ein Foto hochladen, reicht da nicht. Wer stattdessen mit einer handfesten Social-Media-Strategie vorgeht, erhöht seine Chancen beträchtlich, bei der Zielgruppe aufzuleuchten. Das hängt damit zusammen, dass sowohl die Nutzer, als auch die Algorithmen der sozialen Netzwerke diese Regelmäßigkeit belohnen.

 

4. Der richtige Content

Unternehmen sollten originellen und hochwertigen Content bei Instagram und Twitter veröffentlichen. Ganz besonders dann, wenn die eigenen Kunden exzellente Bilder und hilfreiche Tweets erwarten. Herausfinden lassen sich die Rezeptionsgewohnheiten der Zielgruppe über Umfragen und Kundeninterviews. Auch ein Blick auf die Social-Media-Aktivitäten der Wettbewerber kann nicht schaden. Die Chancen in Social Media sind jedenfalls mannigfaltig: Neben dem reinen Anteasern von Blogbeiträgen können auch Challenges ausgerufen oder Links zu Landingpages wie zu einer Newsletteranmeldung platziert werden.

 

5. Interaktion suchen

Soziale Netzwerke sind keine Content-Schleudern. Kunden suchen die Nähe und den Austausch mit Marken in Social Media. Daher sollten die Verantwortlichen im Unternehmen diesen Austausch pflegen, indem sie schnell auf Kommentare reagieren, sich für Feedback bedanken und Nachrichten über Messenger bei Facebook, Twitter & Co. beantworten.

 

6. Geld in die Hand nehmen

In Social Media lassen sich Inhalte und damit auch Unternehmen pushen, wenn Budget für Kampagnen vorhanden ist. Der Werbeanzeigenmanager von Facebook bietet beispielsweise ein sehr genaues Targeting an, um Kunden zielgerichtet zu erreichen. Auch bei LinkedIn, Xing, Twitter usw. lassen sich Ads schalten oder via Targeting zielgerichtet Marketingmaßnahmen umsetzen. Dafür ist es allerdings notwendig, etwas Geld zu investieren.

 

Fazit

Unternehmen können sich und ihre Inhalte in Social Media effektiv verbreiten, wenn sie regelmäßig, mit Köpfchen, im Austausch mit der Zielgruppe und mit etwas Budget vorgehen. So werden aus Nutzern Follower, Fans und schlussendlich auch Kunden.

 

Wollen Sie mehr erfahren? Sprechen Sie unverbindlich mit einem unserer KundenbetreuerInnen .

SAG HALLO

Ein Gschicht’l von

Nadine Buschina

Nadine Buschina

Kontakt

nadine@omnes.at

Tags

Social Media